Der Nitritpeak

Allgemein

Ein neu eingerichtetes Aquarium ist biologisch tot. Wasser und Pflanzen sind zwar eingebracht, Bakterien aber so gut wie nicht vorhanden. Wenn nun Pflanzenabfälle oder im schlimmsten Fall Fischkot - von Fischen die zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht im Aquarium sein dürften - abgebaut wird, entsteht Nitrit. Dieses gelangt über die Kiemen in den Blutkreislauf der Fische und blockiert das Hämoglobin (sauerstofftransportierendes Protein). Es wirkt also hochgradig toxisch. Das direkte besetzen eines neu gekauften Aquariums ist leider immer noch einer der häufigsten Fehler bei Anfängern und führt nicht selten zum Totalverlust der Fische.

Entstehung

In Aquarien entsteht durch Fischkot und Pflanzenreste organischer Abfall. Dieser wird durch Bakterien zunächst in Nitrit umgewandelt. Das entstandene Nitrit kann in neuen Aquarien aufgrund des Mangels einer zweiten Bakterienart (Nitrobacter) noch nicht weiter zu Nitrat verarbeitet werden. Hierdurch steigt der Nitritwert solange weiter an, bis sich die Konzentration von Nitrobacter Bakterien angepasst hat und folglich ein Gleichgewicht entsteht. Diesen Punkt nennt man Nitritpeak, da die Nitritkonzentration von jetzt an sinkt und fortan auf einem sehr niedrigen Niveau verbleibt.

Zeitpunkt & Beschleunigung

Der Zeitpunkt des Peaks ist nicht berechenbar, sondern muss gemessen werden. Viele Faktoren, wie die Startkonzentration von Abfällen & Bakterien, sowie der pH Wert spielen eine Rolle. Beim (Neu)Start eines Beckens kann die Bakterienflora bereits eingelaufener Becken über die Zugabe von Filterschlamm oder Mulm eingebracht werden. Die Zugabe von Wasser aus eingefahrenen Becken ist übrigens nahezu nutzlos, da die relevanten Bakterien substratgebunden sind und somit nicht frei im Wasser schweben. Steht kein eingelaufenes Becken zur Verfügung, bietet der Fachhandel Impfsets an, über die sich Bakterien in das Becken einbringen lassen. Der Peak bleibt in beiden Fällen kleiner, entsteht aber trotzdem und sollte ungeachtet der Impfung beobachtet und abgewartet werden, bevor Fische eingesetzt werden.